An den Herd oder an die Macht - Feminismus, Gleichstellung und politische Debatte neu gedacht


Fundamentalisten aller couleur und Neonazis mischen sich immer mehr in die Debatten der Gleichstellungspolitik ein. Dies leider auch noch mit Erfolg. In öffentlichen Diskussionen haben antifeministische und veränderungsfeindliche Narrative zunehmend Fuß gefasst. Quer durchs Land bestimmt Populismus die Politik mit. Trotz der zahlreichen Unterschiede der einzelnen Parteien haben sie eins gemeinsam – sie erschaffen neue, wie traditionell existierende Feindbilder, die die öffentlichen Debatten prägen. Es scheint, als würde der Ruf, die Zeit zurück zu drehen, immer lauter.

In diesem Seminar erhalten Sie einen anderen Blick auf diese Dynamiken und Entwicklungsmöglichkeiten für die Zukunft.
Sie lernen:
  • Wie Propaganda wirkt und Populismus stärkt
  • Psychologie der Massen – nur wer erkennt, kann verändern
  • Wie Frames in der Rhetorik eingesetzt werden und unser Denken beeinflussen
  • Typische dysfunktionale Strukturen kennen und anders nutzen
  • Das Schattenprinzip kennen und damit erkennen, dass ein „Kampf gegen“ den Gegner stärkt und den Kämpfer schwächt
  • Die Ebenen der Bewusstseinsentwicklung kennen und bewusst gestalten, um künftig mehr zu bewirken und weniger zu kämpfen
  • Die Debatten von der Zukunft her zu führen, Ko-Kreativität zu gestalten und auf starke, weibliche Art die Prozesse zu führen, um mit einem neuen Selbstbewusstsein der Entwicklung zu begegnen.

Das Seminar besteht aus theoretischem Input, Gruppendiskussion und praktischen Übungen.
Dauer und Anmeldung: 2 Tages-Seminar. Die Anmeldung zu dem Seminar ist für die Teilnehmerin verpflichtend. Die Seminargebühren werden ca. 4 Wochen vor dem ersten Seminartag in Rechnung gestellt und sind sofort fällig. Bei einer Absage 4 Wochen oder weniger vor dem Start ist die Teilnahmegebühr zu 100 Prozent zu entrichten, soweit keine geeignete Ersatzteilnehmerin zur Verfügung steht.

Teilnahmevoraussetzungen: Das Seminar hat einen hohen Workshop- und Selbsterfahrungscharakter. Das setzt für den Teilnehmer eine stabile psychische und physische Gesundheit voraus, ersetzt jedoch keine Therapie.





2 Tage, 27.02.2020, 28.02.2020
Donnerstag, 10:00 - 18:00 Uhr
Freitag, 10:00 - 18:00 Uhr
2 Termin(e)
Alexandra Stöhr
14277.20
100,00 €
Belegung:
 
  1. Programm

  2. Geschenkgutschein

    Verschenken Sie doch einmal einen Gutschein für einen unserer Kurse oder einen Theatergutschein für unser attraktives Theater-
    abonnement!

    Wir beraten Sie gerne und stellen Ihnen auch kurzfristig die Gutscheine aus.

  3. Kursleiter/innen gesucht

    Für die Durchführung von Italienisch-Sprachkursen in allen Niveaustufen suchen wir Kursleiter. Auch in anderen Bereichen der Weiterbildung freuen wir uns über Ihre Angebote.
    Sollten Sie Interesse (...)
    weiter

     
  4. Allgemeine Hinweise & Kooperationen

    Anmeldevordrucke sind bei der Geschäftsstelle der VHS erhältlich. Sie können sich auch per E-Mail bequem über unsere Homepage anmelden. Bitte melden Sie sich zu allen Kursen bei (...) weiter

     
  5. Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz

  6. Bilderschutz

    Wir weisen darauf hin, dass das Downloaden unserer hier abgebildeten Bilder nicht erlaubt ist!
  1. VHS Wittlich-Stadt und Land e.V.

    Kurfürstenstraße 1
    54516 Wittlich

    Tel.: 06571 107131
    Fax: 06571 107155
    vhs@vg-wittlich-land.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum