Der Weg zur neuen Weiblichkeit - Die Kraft der weiblichen Führung

Aus Respekt gegenüber dem Anderen entstehen tragfähige Lösungen.
Auch wenn die Frauenbewegung im Außen viel bewirkt hat, ist sie auf halbem Weg stecken geblieben. Sie hat sich in ihrem Kämpfen zu sehr am Mann orientiert, sich mit ihm verglichen, sich an ihm gemessen.
Viele Frauen haben sich in ihrem Bestreben, besser zu sein als der Mann, aufgerieben. Sie haben eine neue Freiheit erreicht, doch, sind sie auch innerlich frei?
Die Frage nach einer eigenen inneren Identität wurde nie gestellt. Die Entwicklung überwiegend männlicher Fähigkeiten ging auf Kosten der Weiblichkeit. Viele Frauen reiben sich auf dem Karriereweg auf. Versuchen Beruf und Kinder zu vereinen und vergessen darüber oft sich selbst. Viele Frauen beschleicht ein Gefühl der inneren Leere und Verlorenheit, selbst wenn ihnen das äußerlich erstmal nicht anzumerken ist. Auch die Wirtschaft ruft vermehrt nach Frauen in Führungspositionen. Gesucht wird nach den weiblichen Fähigkeiten in Wirtschaft und Führung und doch ist der Weg für Frauen nach oben steinig und begrenzt. Und bis heute verdienen Frauen bei gleicher Leistung immer noch weniger als der Mann.
Bei diesem Seminar
- gehen wir den Ursachen auf den Grund und
- lösen die Fallstricke, in die Frauen gerne geraten
- betrachten wir uns männliche und weibliche Kommunikationsformen
- und entwickeln Wege, wie Frauen ihr ureigenes Potenzial und ihre weiblichen Fähigkeiten leben können
- wie Frauen von Männern und Männer von Frauen lernen können
Um damit das Besondere am weiblichen Wesen zu stärken, sich nicht mehr weiter mit Männern zu vergleichen sondern die eigene Kraft zu entdecken und zu leben. Denn so kommt zusammen was zusammengehört und kann sich ergänzend unterstützen: Im Beruf und im Privaten. Aus der weiblichen Kraft führen und handeln, kreative Lösungen finden und mit weiblichem Selbstvertrauen neue Wege im Ehrenamt und der Gesellschaft einschlagen und in Führung gehen!
Mit finanzieller Unterstützung durch das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz.